Schulart

Das Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung

besuchen Schülerinnen und Schüler,

Dieser besondere Förderbedarf der Schüler wird in einem sonderpädagogischen Gutachten ermittelt, das sich auf unterschiedliche Informationen stützt:

Auf der Grundlage des Lehrplans für den Förderschwerpunkt geistige Entwicklung werden Klassenlehrpläne und individuelle Förderpläne mit dem Ziel erstellt, die Schülerinnen und Schüler umfassend in ihren:

zu fördern.

Spätestens nach 12 Schulbesuchsjahren werden die Schülerinnen und Schüler je nach ihren individuellen Fähigkeiten, in Zusammenarbeit mit den Eltern und den Agenturen für Arbeit, meist in die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) oder an die Träger weiterführender Förderlehrgänge vermittelt.

Einzelintegration

Über den Mobilen Sonderpädagogischen Dienst betreut unsere Schule auch Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, die an einer Regelgrundschule oder weiterführenden Schule unterrichtet werden.

Aufgabe unserer Lehrkräfte ist es,