Fachunterricht

Der Fachunterricht bekommt im Verlauf der Schulbesuchsjahre eines Schülers eine immer wichtigere Bedeutung.
Neben dem grundsätzlichen Unterricht und dem Unterricht in den Kulturtechniken werden hier oft die Grundsteine für die spätere Berufstätigkeit unserer Schüler gelegt.
Dies spiegelt sich auch in der Stundentafel wieder, in der der Fachunterricht von der Grundschulstufe bis zum Ende der Berufsschulstufe ein immer größeres wöchentliches Stundenkontigent zugewiesen bekommt.

Fachunterricht wird zum einen von Sonderschul- und Klassenlehrern, zum anderen von speziell ausgebildeten Fachlehrern angeboten. Die Mathilde-Eller-Schule schätzt sich glücklich eine ganze Reihe dieser Fachleute zu ihrem Kollegium zu zählen:

Hauswirtschaft Holzwerken Kunst
Ein leckerer Früchtespieß aus dem Hauswirtschaftsunterricht. Ein Auto aus dem Holzwerkenunterricht. Ein mit Ölkreiden gemaltes Schülerbild.

In Hauswirtschaft steht die Nahrungszubereitung im Mittelpunkt. An Hand der praktischen Arbeitsaufgabe werden aber viele weitere Lernfelder mit allen Sinnen behandelt, z. B. Lebensmittelkunde:

  • Einkauf
  • gesunde Ernährung
  • Umweltschutz usw.

In der Holzwerkstatt lernen Schüler mit verschiedenen Werkzeugen umzugehen. Sie sind sehr stolz, wenn sie ein fertiges Werkstück in Händen halten und sagen können: „Das habe ich selbst gemacht!“


Hier sind die Unterstützung der eigenen Kreativität und Experimentierfreude ganz zentral. Beim Gestalten mit den unterschiedlichsten Farben, Papieren und Materialien wie z.B. Ton und Gips geht es immer um die Freude am Prozess und den Stolz auf das eigene Werk.

Metallwerkstatt Musik Religion

Produkte aus dem Metallwerkunterricht.

Zwei Schülerinnen spielen und musizieren gemeinsam mit einem Klanginstrument. Grundschulstufenkinder bei einem Bodenbild im Religionsunterricht.

Im Rahmen des Metallwerkunterrichtes lernen die Schüler verschiedene Metalle, sowie deren Unterschiede kennen und erlernen die grundlegenden Techniken der Metallbearbeitung:

  • Schneiden
  • Feilen
  • Biegen
  • Bohren usw.

Musik ist in unserer Schule nicht nur Unterrichtsfach, sondern auch Unterrichts-prinzip. Wir bieten den Schülerinnen und Schülern Hilfen zum täglichen Umgang mit Musik an. Durch das Erlernen musikalischer Ausdrucksformen in Gesang, Bewegung (Tanz!) und
Instrumentalspiel wollen wir das Selbstbewusstsein stärken. Schließlich soll die Musik zu freudvollem Erleben des Lebensraumes Schule beitragen.

Im Fach Religion werden die christlichen Schüler/innen ganzheitlich unterrichtet.

In den verschiedenen Jahrgangsstufen werden sowohl Vorbereitungskurse als auch Feiern angeboten:

  • Erstkommunion
  • Konfirmation
  • Firmung
Sport Textiles Gestalten Tonwerkstatt
Zwei Schülerinnen beim sportlichen Zweikampf. Ein Produkt aus dem Textiles Gestalten Unterricht. Schülerarbeiten aus Ton

Sport wird in unserer Schule groß geschrieben:

  • im Sportunterricht
  • auf dem Pausenhof
  • in klassenüber-greifenden AGs, wie Basketball und Fußball
  • im Schwimmunterricht
  • bei Sportfesten
  • in Wettkämpfen

Dabei zu sein ist alles!

Im textilen Gestalten können Schüler Erfahrungen mit unterschiedlichen textilen Materialien machen, z. B. :

  • beim Knoten
  • Sticken
  • Weben
  • Nähen mit der Hand
  • Nähen mit der Nähmaschine
  • Applizieren,usw.

In der Tonwerkstatt werden verschiedene Gegenstände aus dem Werkstoff Ton hergestellt. Die Schülerinnen und Schüler lernen verschiedene Techniken z.B. Tonplatte herstellen, Hohlkugel formen usw. kennen und anwenden. Auch die farbliche Gestaltung durch Bemalen oder Glasieren ist Bestandteil des Unterrichtes.

Kooperationen mit anderen Schulen im Fachunterricht

In verschiedenen Fächern und Kursen kooperiert die Mathilde-Eller-Schule mit anderen Schulen:

Kooperationen in
Hauswirtschaft, Werken und Textiles Gestalten

Kooperation
im Fußball

Kooperation
im Basketball

gemeinsames Backen Ein kooperatives Fußballtunier gemeinsames Basketballspiel

Ziele:

Im Rahmen des praktischen Fachunterrichtes werden regelmäßig Projekte, z. B. gemeinsames Backen mit Schulen in der Nachbarschaft durchgeführt.

Ziele:

  • Freude am Fußballspiel
  • Fairness beim Fußballspiel
  • Gemeinsames Erlernen von Spielregeln und Spielverständnis

 

Ziele:

Seit über 10 Jahren wird monatlich eine Basketball- Kooperation durchgeführt. Die Schüler spielen dabei in gemischten Mannschaften und lernen:

  • sich körperlich fair zu messen
  • Vorurteile abzubauen
  • neue Kontakte zu schließen

Die Mädchen beider Schulen spielen in einer gemeinsamen Mannschaft auf auswärtigen Turnieren.

Partner:

  • Grundschule am Gärtnerplatz, Klenzestr. 27
  • Grundschule, Klenzestr. 48
  • Theresia-Gerhardinger-Grundschule , Blumenstr.
  • Schule zur Erziehungshilfe, Dachauerstr. 96

Partner:

  • Sonderpädagogisches Förderzentrum an der Isar, Mitte 2, Herrnstr. 21
  • Schule zur Erziehungshilfe, Dachauer Str. 96

Partner:

  • Förderzentrum Lernen Innsbrucker Ring

 

zum Seitenanfang